You are currently viewing Compliance – Der Schlüssel zu Rechtssicherheit und einer guten Reputation
Conny Gärtner im Interview mit Cornelia Tomczak, Protiviti GmbH

Compliance – Der Schlüssel zu Rechtssicherheit und einer guten Reputation

Compliance ist ein weitreichender Begriff mit umfangreichen Anforderungen zur Umsetzung, der weit mehr umfasst als nur das Einhalten von Gesetzen. Es geht auch für mittelständische Unternehmen darum, sich im rechtlichen Rahmen zu bewegen und die mannigfaltigen Vorschriften einzuhalten – Gesetze aus unterschiedlichen Rechtsgebieten und Regularien aber auch interne Richtlinien wie z. B. ein „Code of Conduct“. Compliance ist ein komplexes Thema, das für jedes Unternehmen individuell betrachtet werden sollte.

Conny Gärtner, Leiterin des BVMW Rhein-Main, spricht mit Cornelia Tomczak, Director Regulatory Compliance bei Protiviti GmbH.

Compliance mag auf den ersten Blick eine lästige Bürde sein, doch bei genauerer Betrachtung zeigt sich, dass ein funktionierendes Compliance-Management viele Vorteile bringen kann. Es schützt die gute Reputation, erleichtert die Zusammenarbeit mit Banken, Behörden, Investoren und anderen Geschäftspartnern und stärkt das Vertrauen in das Unternehmen. Mit der richtigen Herangehensweise und Kommunikation, lässt sich Compliance daher als Chance nutzen, um die Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherheit des Unternehmens zu erhöhen.

Von der Lieferkette bis zum Vertrieb – Compliance ist überall relevant

Compliance spielt in allen Unternehmensbereichen eine wichtige Rolle. Vom Einkauf über die Produktion bis hin zum Vertrieb müssen die geltenden Gesetze und Vorschriften eingehalten werden. Besonders kritisch ist es, wenn Produkte an Dritte geliefert werden, da hier die Verantwortung des produzierenden Unternehmens nicht unbedingt bei der unmittelbaren Geschäftspartner-Compliance endet. Zudem müssen auch internationale Sanktionen und Embargos genau im Blick behalten werden.

Oft gibt es Interessenskonflikte zwischen den Compliance-Vorgaben und den Zielen verschiedener Abteilungen wie z. B. den Vertriebszielen. Wie immer ist es auch in diesem Themenbereich wichtig, die Mitarbeitenden einzubinden. Wenn die Relevanz von Compliance verständlich vermittelt wird, können alle an einem Strang ziehen. Nur gemeinsam lässt sich Compliance erfolgreich umsetzen.

Systematisch an Compliance herangehen

Für Unternehmen, insbesondere kleinere und mittlere Betriebe, ist es eine große Herausforderung bisweilen sogar eine Überforderung, alle relevanten Gesetze und Regularien im Blick zu haben. Hier empfiehlt es sich, systematisch vorzugehen:

  1. Erstellen eines Rechtsregisters, um einen Überblick über die für das Unternehmen geltenden Vorschriften zu bekommen.
  2. Priorisieren der Themen basierend auf den damit verbundenen Risiken.
  3. Schrittweise Umsetzung der notwendigen Maßnahmen.
  4. Regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Maßnahmen.
  5. Training der Mitarbeitenden und abgestimmte Unternehmenskommunikation.

Kommunikation ist der Schlüssel

Die interne Kommunikation spielt eine entscheidende Rolle für die erfolgreiche Umsetzung von Compliance. Nur wenn alle Mitarbeiter und die Geschäftsleitung die Relevanz und Notwendigkeit von Compliance verstehen und sich damit identifizieren, lässt sich eine Compliance-Kultur im Unternehmen aufbauen – Stichwort: „Tone from the top!“ Regelmäßige Schulungen, klare Verantwortlichkeiten und ein offener Dialog sind dafür unerlässlich.

Nach außen ist Compliance ein wirksames Instrument für ein gutes Firmenimage sein. Wenn ein Unternehmen glaubhaft vermittelt, dass es sich an Gesetze und Vorschriften hält, stärkt das das Vertrauen von Kunden, Lieferanten, Banken, Investoren und auf dem Arbeitsmarkt.

Weitergehende Informationen – Praxishilfen

Hier eine kleine Auswahl an compliance-relevanten Themen und Links:

Das GwG – Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, Regierungspräsidium Darmstadt

Compliance Management Systeme

Sanktions- und Embargo-Verordnung – Hinweis zur Veröffentlichung von Embargovorschriften des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Allgemeine Informationen zu Finanzsanktionen der Deutschen Bundesbank

Protiviti GmbH bietet eine maßgeschneiderte Lösung, die es Unternehmen
ermöglicht, Compliance-Anforderungen mit Augenmaß zu erfüllen und Risiken zu minimieren.

Kontakt:
Cornelia Tomczak, Director Regulatory Compliance
Protiviti GmbH
Cornelia.Tomczak@protiviti.de
+49 172 6783824

Vitamin C – Wissen für ein effektives Unternehmer-Netzwerk

In dieser Reihe spricht Conny Gärtner mit Unternehmerinnen und Unternehmern. Deren Erfahrung und Wissen hilft anderen im Netzwerk. Wenn wir vom BVMW FrankfurtRheinMain es schaffen, dass Sie Ihren Job als Entscheider im Mittelstand leichter machen, haben wir unser Ziel erreicht!


Cornelia Gärtner
Der Mittelstand, BVMW e.V.
Geschäftsstelle FrankfurtRheinMain / Leiterin der Wirtschaftsregion Rhein-Main
cornelia.gaertner@bvmw.de
+49 172 69 027 01
frankfurt.bvmw.de